Im Interview mit Lena Morino

Vogtland – Und weiter geht´s… Die nächste Amateurin, die sich liebennswerter Weise für ein Interview bereit erklärt hat, stammt eigentlich aus der Schweiz… ist heute jedoch im schönen Thüringen zu Hause… und steht mit ihren 25 Jahren mitten im Leben. Die Rede ist natürlich von… Lena Morino. Was die Amateurwelt angeht… hier ist sie seit etwas mehr als vier Jahren unterwegs und in all der Zeit sind wir uns auch das ein oder andere Mal schon über den Weg gelaufen – … das beste Beispiel wäre wohl die Venus in Berlin. Und wer weiss… vielleicht sehen wir uns spätestens dort wieder…

 

 

Seit wann bist du in der Branche tätig und was genau machst du?
Hallo erstmal. Mein Name ist Lena Morino, bin 25 Jahre alt und komme ursprünglich aus der schönen Schweiz. In der Branche im Allgemeinen bin ich seit etwa sechs Jahren tätig, und davon vier Jahre schon im Amateurbereich. Ich bin somit selbstständig und arbeite als Erotikmodel,… Camgirl,… und Erotikdarstellerin.

Warum drehst du Pornos? Was reizt dich?
Pornos drehe ich, weil es meine Leidenschaft ist und ich den Sex über alles liebe *zwinker* Und… was mich daran reizt? Zuallererst… es ist wahnsinnig spannend, wenn man so viele Zuschriften bekommt… sich austauschen und kennen lernen kann. Nach und nach kristallisiert sich dann auch heraus wer ein Drehpartner werden könnte, und wer nicht. Denn wenn man auf einer Wellenlänge ist, dann macht der Sex auch gleich doppelt so viel Spass. Doch auch die Tatsache, dass man mit alle dem gutes Geld verdienen kann, ist natürlich mehr als nur reizvoll. Wenngleich man, wie in jedem anderen Beruf auch, richtig Gas geben muss um Erfolg zu haben, denn dieser fällt einem nicht in den Schoss!

Welche Szenen drehst du am liebsten und warum?
Das ist eine sehr schwierige Frage… da ich eigentlich alles, was ich drehe, geile finde und auch jedes Mal geile Szenen dabei sind. Etwas besonderes sind für mich jedoch Blowjob-Szenen… weil es einfach nichts geileres gibt, als einen harten Schwanz im Mund zu haben und ihn noch härter zu lutschen *zwinker*

 

Lena Morino:
„Pornos drehe ich, weil es meine Leidenschaft ist!“

 

Schaust du privat auch Pornos? Oder bist du eher der Meinung, ein Bäcker isst auch nicht jeden Tag Kuchen?
Also Kuchen könnte ich jeden Tag essen *lacht* … Ja, man mag es nicht für möglich halten, aber auch ich schaue hin und wieder mal privat einen Porno an. Allerdings… mache ich doch lieber selbst welche!!! Aber… Spass bei Seite… da ich meine Clips selber schneide und bearbeite, schaue ich von Haus aus schon sehr viele Pornos. Wie ihr seht – sowohl privat als auch geschäftlich – schaue ich mehr als genug Pornos *zwinker*

Was magst du gar nicht, wenn du Pornofilme drehst?
Wie soll ich es am Besten sagen… dadurch, dass ich bei Männern als auch bei Frauen sehr dominant bin, stehe ich bei einem Dreh weniger auf diese mit Testosteron vollgepumpten Weltenzerstörer. Wenn, dann mag ich meine Weiblein, sowie meine Männlein, doch eher devot *zwinker* Es gibt nur eine Person für mich auf dieser Welt, für die ich slutty und submissiv bin! … und natürlich turnen mich – wie viele andere wahrscheinlich auch – Unhygiene und üble Gerüche total ab.

Was ist die dunkle Seite der Pornobranche?
Mal ehrlich… hat diese Frage schon einmal jemand ehrlich beantwortet? *zwinker* Wie ich Dir die Tage bereits berichtet hatte… hatte ich dieses Interview schon fast fertig und dann… mit nur einem Klick… versehentlich gelöscht. Mehr als ärgerlich,… aber zugleich auch ein Segen! Warum…? Naja,… ich hatte beim ersten Mal gegenüber den Portalen und deren Chefs heftige Anschuldigungen geäussert und geschrieben. So hätte es mich wahrscheinlich in arge Schwierigkeiten bei manch einem meiner „Arbeitgeber“ gebracht, wenn es in der Art und Weise online gegangen wäre. Ich bin von Haus aus ein Mensch, der seinen Mund aufmacht, wenn es ihm nicht passt. Aus diesem Grund habe ich auch vor nicht allzu langer Zeit einen Rechtsstreit mit einem grossen Portal begonnen… Im Endeffekt sind jedoch genau diese Portale meine „Arbeitgeber“ und über diese redet man in der Öffentlichkeit nicht schlecht, ganz egal wie man selbst über diese denkt. Ansosnten würde ich wohl ein bis zwei DIN-A4 Seiten füllen, mit dem was ich hier schreiben könnte… aber nicht werde!

Knutschen beim Porno: Ja oder nein? (Bitte begründen!)
Für mich… definitiv! … also ein klares Ja! Aber auch nur solange die Mundhygiene meines Gegenüber einladend wirkt. Ich meine, Porno ist halt… Porno… und meistens nur stumpfsinniges Rumgerammel. In meinen Pornos ficke ich jedoch so als wäre es privat und keine Kamera dabei. Und privat finde ich es einfach nur geil beim Sex auch zu knutschen! Warum sollte ich dann, wenn der Sex vor der Kamera schon keinen Unterschied für mich macht, darauf verzichten?

Was sagt deine Familie zu deinem Job als Pornodarstellerin/Camgirl?
Ich habe wirklich das grosse Glück, dass ich eine fantastische und wundervolle Familie habe, die zu 100% hinter mir steht und für die es wichtig ist, dass ich glücklich bin mit dem was ich mache. Und das bin ich zu 100%… daher freuen sie sich für mich mit und unterstützen mich, wie und wo sie nur können!

Wie ist es, wenn du privat Sex hast? Welchen Einfluss hat dein Porno-Job?
Wie schon gesagt… es spielt für mich keine Rolle ob eine Kamera dabei ist oder nicht, für mich ist der Sex immer gleich. Natürlich bekommst Du bei einem Dreh auch Anweisungen und es wird das ein oder andere Mal unterbrochen, aber dennoch ist der Sex genauso intensiv und authentisch als wenn er privat wäre. Daher kann ich für mich nicht behaupten, dass mein Porno-Job einen grossen Einfluss auf mein privates Sex-Leben hätte. Ausser, dass ich privat vielleicht weniger Sex habe als beruflich…

Was unterscheiden deine Filme von anderen?
Ohhh,… da könnte ich wohl das ein oder andere aufzählen, aber ich weiss auch, dass ich es mir spätestens dann mit vielen Mädels aus der Branche verscherzen würde. Nicht, dass es mich gross stören würde… aber ich weiss was sich gehört und was ein Ehrenkodex ist. Zudem steht es mir nicht zu mich von anderen abzuheben, denn auch ich bin ein ganz normales Mädel… eine Amateurin, die mit Videos und der Cam versucht den Menschen da draussen ein wenig Freude zu bereiten…

 

Geburtstag: 11. Juni 1995 / Zwillinge
Größe: 168 cm Gewicht: 58 kg BH-Größe: 80B
Ich bin intimrasiert: Landing Stripe

 

… Was ich jedoch von vielen meiner Fans zu hören bekomme ist, dass sie es wahnsinnig geil finden wie authentisch ich doch vor der Kamera bin. Es sehe nichts gespielt aus und man würde mir den Spass, den ich in meinen Videos daran habe, regelrecht ansehen. Auch würde man nicht das Gefühl haben oder den Eindruck gewinnen, dass ich den Job des Geldes wegen mache. Wie gesagt… das alles stammt aus Nachrichten, die mich erreicht haben und ich werde einen Teufel tun mich dazu persönlich zu äussern *zwinkert* Am Besten ist es jedoch, wenn man sich selbst ein Bild von macht… also schaut einfach mal vorbei! Auf das Feedback von euch freue ich mich schon jetzt *lächelt*

Was machen die meisten Kerle falsch im Bett?
Ich bin der Meinung, dass gerade heutzutage ein völlig falsches Bild der Sexualität vermittelt wird. Die Jungs stehen mit ihren zwölf oder dreizehn Jahren auf dem Schulhof… schauen sich gemeinsam mit anderen die härtesten Pornos an, die sie auf unzähligen kostenlosen Plattformen finden können… und denken dann, dass genau das die absolute Normalität wäre und man genau so mit einem Mädel umzugehen hat. Für diese Jungs gehört das Arschficken zum normalen Sex, wie die Cornflakes zum Frühstück. Da ist es meiner Meinung nach schon vorprogrammiert, dass Missverständnisse und Irritationen entstehen… Denn, wenn sie älter werden, denken sie, sie müssen ficken wie die Darsteller in all den Filmen. Dabei ist Sex so viel mehr…! Eines muss ich jedoch gestehen,… in meinen Videos gibt es unter anderem auch den härteren Sex zu sehen. Also bin ich in gewisser Weise auch selbst ein wenig Schuld an dieser evolutionären Misere…

Wie gehst du damit um, dass du für viele Männer „nur eine Wichsvorlage“ bist?
JA GEIL!!! Los Jungs, holt die Schwänze für mich raus und macht sie hart!!! Das ist doch genau DAS, weswegen man diesen Job macht. Schon im Vorfeld wusste ich, worauf ich mich hier einlasse und habe mich nicht einfach mal so für diesen Job entschieden. Und mal unter uns… für mich gibt es kein grösseres Kompliment als ein harter Schwanz, der dank mir bzw. dank der Geilheit auf mich auch noch abspritzt. Denn dann habe ich wohl alles richtig gemacht und bin wohl doch kein so hässliches Entlein *zwinker*

 

Lena Morino:
„Für mich gibt es kein grösseres Kompliment als ein harter Schwanz!“

 

In der Öffentlichkeit kommt der Beruf der Pornodarstellerin/des Camgirls nicht gut an, gelinde gesagt. Was möchtest du diesen Leuten gern einmal sagen?
Denen möchte ich sagen, dass es ihr gutes Recht ist, den Beruf der Pornodarstellerin/des Camgirls als obszön zu empfinden und in Frage zu stellen. Dennoch sollte man bei allen Vorurteilen eines bedenken… in etwa 90% der Weltbevölkerung haben schon einen Porno gesehen und das macht den Porno an sich doch durchaus salonfähig. Gerne würde ich sagen „Es ist ein Job wie jeder andere auch!“ Das wäre jedoch nicht korrekt, denn es ist ein besonderer Job… der besonderes verlangt. Man, oder besser gesagt Frau, muss den Mut aufbringen ALLES von sich preiszugeben. Deine Bilder… deine Filme… werden bis in alle Ewigkeit im Internet zu sehen sein und jeder, den es interessiert, weiss am Ende wie Du völlig nackt aussiehst und wie und mit wem Du Sex hattest. Zudem tragen wir Frauen, die in dieser Branche bzw. die generell im Sex-Gewerbe tätig sind, auch einen kleinen Teil dazu bei, dass es weniger Gewalttaten – sprich Vergewaltigungen – gegenüber Frauen gibt! Wenn man all das jedoch beiseite lässt, dann sind auch wir ganz normale Menschen… mit einem ganz normalen Leben… und ganz normalen Problemen… wie jeder andere auch. Und mit was mehr Toleranz füreinander, wäre alles andere wohl auch nicht mehr so… schlimm…

Wieviel Zeit verbringst du täglich vor der Cam?
Das ist eine ziemlich schwere Frage… Im Grunde versuche ich – und das gelingt mir meistens auch – jeden Abend online zu sein. Wenn es die Zeit zulässt, bin ich ab und an auch am Vormittag online… Alles in allem, würde ich aber sagen, bin ich täglich um die drei bis vier Stunden in der Cam…

Stundenlang vor der Cam zu posieren ist bestimmt anstrengend. Wie hältst du deinen Körper dafür fit?
Da hast Du allerdings recht. Mit der Cam online zu sein macht zwar unheimlich viel Spass, aber je länger man online ist desto anstrengender wird es natürlich auch. In der Zeit, in der ich online bin, muss ich nicht darauf achten mich fit zu halten… Es ist immer Action in meiner Cam und schon allein dadurch bleibe ich fit. Privat gehe ich jedoch gerne mal Klettern/Bouldern (unter Bouldern versteht man das Klettern an Felsblöcken, Felswänden oder an Kletterwänden ohne Gurt und Seil. Quelle: Wikipedia) und mache Fitness. Zudem habe ich noch zwei Pferde, mit denen ich tagtäglich für mehrere Stunden arbeite und trainiere. Alles in allem würde ich schon jeden Mädel, dass diesen Job macht, dazu raten etwas zu machen. Sei es als eine Art Ausgleich,… oder um sich einfach fit zu halten…

 

Und zum Schluss…
Also… erst einmal möchte ich euch danken, dass ich die Chance bekommen habe, ein so tolles Interview wie dieses mit euch machen zu dürfen. Und ich möchte mich natürlich auch bei all denen bedanken, die mich schon über so viele Jahre auf meinem Weg begleiten und unterstützen. Ohne euch wäre all das – meinen Traum in der Art und Weise zu leben – gar nicht möglich… Danke! Bleibt mir alle gesund und habt ein hoffentlich tolles und unvergessliches Jahr 2021! Eure Lena

 

Das war´s… mit dem ersten Teil des Interview mit Lena Morino. Wir sagen nochmals Danke… zum einen für die entgegengebrachte Zeit und zum anderen für das durchaus interessante Interview. Wer neugierig geworden ist und den zweiten Teil des Interview nicht verpassen möchte, der sollte mal auf www.eronite.com vorbeischauen… den zweiten Teil des Interview mit Lena Morino findet ihr dort! In diesem Sinne… euer Micha-Intim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.