Im Interview mit LisaLinda

Leipzig– Die nächste Amateurin, die sich unseren Fragen für ein Interview stellte, ist… LisaLinda. Sie stammt aus dem schönen Sachsen,… lebt in der Nähe von Leipzig,… und geht seit knapp zwei Jahren ihren ganz eigenen Weg durch die Amateurwelt. Wie…? Du kennst LisaLinda noch nicht? … dann wird es aber Zeit…

 

Seit wann bist du in der Branche tätig und was genau machst du?
Es dürften jetzt zwei Jahre sein seit meiner Anmeldung auf MyDirtyHobby als Camgirl. Hier schreibe und unterhalte ich mich gerne mit anderen Leuten und ja… ich liebe es einfach mich vor der Kamera zu zeigen *lächelt*

Warum drehst du Pornos? Was reizt dich?
Wie schon erwähnt habe ich keinerlei Probleme damit mich vor der Kamera zu zeigen. Der Gedanke, dass andere Menschen meine Videos schauen und ihren Spass damit bzw. dabei haben, gefällt mir.

 

LisaLinda:
„Für mich ist Natürlichkeit sehr wichtig!“

 

Welche Szenen drehst du am Liebsten und warum?
Am Liebsten drehe ich Videos, die natürlich und real sind. Dazu gehört auch ein langes und ausgiebiges Vorspiel mit Küssen,… Lecken,… Blasen,… Streicheln… *lächelt*

Schaust du privat auch Pornos? Oder bist du eher der Meinung, ein Bäcker isst auch nicht jeden Tag Kuchen?
Auch privat schaue ich mir gerne mal den ein oder anderen Porno an. Denn da kann man hin und wieder auch mal was Neues für sich entdecken *zwinker*

Was magst du gar nicht, wenn du Pornofilme drehst?
Für mich ist – wie schon gesagt – Natürlichkeit sehr wichtig. So sollte auch die Lust auf den anderen zu sehen sein… Und wenn das nicht rüberkommt und nur die „Arbeit“ zu sehen ist, dann ja… mag ich das so gar nicht.

 

 

Was ist die dunkle Seite der Pornobranche?
Erotik – und alles was damit zu tun hat – ist in vielen Ländern leider noch immer ein Tabu-Thema, obwohl es meiner Meinung nach sehr viel mit Ästhetik und Kunst zu tun hat.

Knutschen beim Porno: Ja oder nein? (Bitte begründen!)
Auf jeden Fall! Ich kann es einfach nicht oft genug sagen,… Natürlichkeit ist mir sehr wichtig, daher gehört Küssen für mich auf jeden Fall dazu!

Was sagt deine Familie zu deinem Job als Pornodarstellerin/Camgirl?
Wenn ich ehrlich bin… nicht viele Menschen wissen was ich tue. Dennoch denke ich, dass man sich auf gar keinen Fall für all das schämen oder verstecken muss.

Wie ist es, wenn du privat Sex hast? Welchen Einfluss hat dein Porno-Job?
Ich denke, dass sich mein privates Sex-Leben schon was verändert hat. Vorallem was neue Positionen oder auch Techniken angeht *zwinker*

 

Geburtstag: 9. Juni 1984 / Zwillinge
Größe: 174 cm Gewicht: 79 kg BH-Größe: 85B
Ich bin intimrasiert: Hollywood Cut (komplett)

 

Was unterscheiden deine Filme von anderen?
Meine Videos unterscheiden sich von anderen hauptsächlich darin, dass ich sehr viel Wert auf echte Emotionen und Gefühle lege.

Was machen die meisten Kerle falsch im Bett?
Meiner Meinung nach wird von den meisten Männern zu wenig Wert auf das Vorspiel gelegt. Man muss doch erst einmal in Fahrt kommen, bevor es dann so richtig zur Sache geht *lächelt*

Wie gehst du damit um, dass du für viele Männer „nur eine Wichsvorlage“ bist?
Das macht mir nichts aus, da mir der Gedanke gefällt, dass andere Menschen mit meinem Videos ihren Spass haben. Dennoch hoffe ich, dass nicht nur Männer meine Videos schauen…

In der Öffentlichkeit kommt der Beruf der Pornodarstellerin/des Camgirls nicht gut an, gelinde gesagt. Was möchtest du diesen Leuten gern einmal sagen?
Es ist ein ganz normaler Beruf, wie jeder andere auch! Ich liebe was ich mache und habe eine Menge Spass an meiner Arbeit!

 

LisaLinda:
„Es ist ein ganz normaler Beruf,…!“

 

Wieviel Zeit verbringst du täglich vor der Cam?
Im Schnitt bin ich um die acht Stunden online. Mal mehr… mal weniger… je nachdem wie viel Lust ich habe *lächelt*

Stundenlang vor der Cam zu posieren ist bestimmt anstrengend. Wie hältst du deinen Körper dafür fit?
Das stimmt schon. Als Ausgleich gehe ich jedoch gerne spazieren und versuche mich entsprechend viel zu bewegen. Sollte das jedoch einmal nicht klappen, dann lasse ich mich auch gerne mal ausgiebig massieren!

 

Das war´s… mit dem ersten Teil des Interview mit LisaLinda. Wir sagen nochmals Danke… zum einen für die entgegengebrachte Zeit und zum anderen für das durchaus interessante Interview. Wer neugierig geworden ist und den zweiten Teil des Interview nicht verpassen möchte, der sollte mal auf www.eronite.com vorbeischauen… den zweiten Teil des Interview mit LisaLinda findet ihr dort! In diesem Sinne… euer Micha-Intim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.