MyDirtyPornDate 14

Hamburg/Geesthacht – Schon einige Tage nachdem Webmaster-Meeting 2014 in Suderbruch warf auch schon das nächste Event seinen Schatten voraus, die MyDirtyPornDate 14. Soviele Amateure wie noch nie hatten sich für ein Stelldichein auf der wohl geilsten Party angekündigt.  Klar, dass ich mir das, genau wie ihr, nicht entgehen lassen wollte und so machte ich mich wieder einmal auf den weitem Weg.

Den Entschluss das Auto an diesem Wochenende stehen zu lassen, und stattdessen mich seit längerer Zeit mal wieder in einen Zug zu setzen, bereute ich recht schnell. Denn ausgerechnet an diesem Wochenende sorgten Warnstreiks bei der Deutschen Bahn dafür, dass das Schienennetz zum Großteil lahmgelegt wurde, und das bundesweit. Somit war das Chaos komplett und ich auch noch sprichwörtlich „Mitten drin statt nur dabei!“

„Sei’s drum,…!“ dachte ich mir und nahm die Verspätung von insgesamt knapp zwei Stunden mit einem weinenden Augen hin. Allerdings sollte dies der Vorfreude kaum einen Abbruch tun… denn für etwas Ablenkung sorgte der Junggesellinnenabschied der mit an Bord war. Mehrmals wurde die zukünftige Braut in Begleitung ihrer Mädels durch den Zug geschleust und so sorgten sie für jede Menge lustiger Momente, die einem die etwas längere Reisezeit verkürzten.

Glücklich in Hamburg angekommen ging es dann auch direkt weiter ins Freaky Rock nach Geesthacht. Zum Glück blieb mir hier eine weitere Zug- und Busfahrt erspart, da ein guter Freund mich am Bahnhof einsammelte und mitnahm.

Zwar war die Party bereits im Gange als wir am Freaky Rock ankamen, aber das störte mich in dem Moment nicht weiter, da ich mehr als froh war überhaupt dabei sein zu können. Die Freude war gross, als Crazy-Kate mich am Eingang sah, und es war ein echt schönes Gefühl, sie in die Arme schliessen zu können. In dem Moment war sowohl der Ärger als auch die Strapazen vergessen und ich war einfach nur glücklich wieder bei meinen Freunden zu sein.

Nach dieser herzlichen Begrüssung von Crazy-Kate schloss ich erst einmal alles in einen Spint und danach ging´s unter die Leute. Ich staunte nicht schlecht, denn an diesem Abend hatten so einige den Weg ins Freaky Rock gefunden. Selten habe ich so viele bekannte Gesichter, sowohl bei den Mädels als auch bei den Gästen, auf der MyDirtyPornDate wieder gesehen wie auf dieser. Die ersten Küsschen und Umarmungen gingen an LilliePrivat, Shelly-Star und CrazyAngel an diesem Abend, und man unterhielt sich noch ein wenig. Während Crazy-Kate sich nun das Mikrofon schnappte um alle miteinander nochmals herzlich Willkommen zu heissen, versammelten sich alle um sie herum. Ihre kurze Einführung und auch die Vorstellung der Mädels fand grossen Anklang und wurde mit Applaus belohnt. Keine fünf Minuten nachdem Crazy-Kate das Mikrofon wieder aus der Hand gelegt hatte und unser DJ Masta Tre wieder die Turntables unsicher machte, bereiteten NickyCavalli und Die-Geile-Sandra ihre Eröffnungsshow für diesen Abend vor. In einem kleinen aber feinen und vorallem spritzigen Wettbewerb namens „Speedblow“ wollten sich die beiden messen und fanden einige, die bereit waren mitzumachen. So gab es zwar keine eindeutige Siegerin zwischen den beiden Mädels, aber wie bei jedem Wettbewerb stand ja der Spass im Vordergrund… und ich glaube, den hatten wohl nicht nur die beiden Mädels.

 

 

 

 

 

 

 

 

Angeheizt durch diese heisse Showeinlange kamen solangsam aber sicher auch die Kameramänner ins Schwitzen, denn die ersten Dreh´s wurden abgemacht und auch zum Teil direkt in die Tat umgesetzt. Während die einen sich nun vor der Kamera vergnügten, feierten andere einfach, und wieder andere stärkten sich am reichhaltigen Buffet, dass die Küchencrew des Freaky Rock für das leibliche Wohl zauberte. Wer im Vorfeld das Geschehen rund um die MyDirtyPornDate verfolgt hatte, der ahnte bereits, dass auch unsere Crazy-Kate nicht um ein Ständchen herum kam auch wenn sie in der Vorwoche bereits ihren Geburtstag feiern durfte. Doch wir konnten es uns einfach nicht nehmen lassen, ihr nachträglich noch einmal zu Gratulieren und eine Freude zu bereiten. Denn dank unserer lieben Crazy-Kate haben wir uns alle kennen gelernt,… dank ihr entstanden mittlerweile Freundschaften, die bundesweit Bestand haben…

„Liebe Kate,…
… es ist jetzt gut ein Jahr her, dass wir uns auf dem Webmaster-Meeting kennen gelernt haben und ich bin mehr als froh darüber, deiner damaligen Einladung gefolgt zu sein. Wenn ich nur daran denke, wie schüchtern und teils verlegen ich dort auf dich zugekommen bin,… kann ich eigentlich nur Danke sagen. Danke für ein Jahr, dass so wahnsinnig viel verändert hat… und das nur, weil wir uns in Suderbruch fünf Minuten unterhalten haben!

Daher möchte ich Dir an dieser Stelle auch noch einmal von Herzen gratulieren und Dir für die Zukunft alles erdenklich Gute wünschen! Bleib bitte so wie Du bist und ich bin froh, Dich als gute Freundin an meiner Seite zu wissen. Schön, dass es Dich gibt meine Liebe!“

Ich glaube, ich wiederhole mich,… aber das ist es mir ausnahmsweise mal wert, denn genau solche emotionale Momente sind für mich einfach immer die Schönsten und Unbezahlbarsten, die es gibt. Und ich würde sagen, sie als auch wir werden den Abend so schnell nicht vergessen… Und genau das macht auch jede einzelne Party für jeden wiederrum einzigartig.

Kurze Zeit später, als sie ihre Geschenke verstaut hatte, die der ein oder andere ihr noch mitgebracht hatte, kam sie zurück und überraschte uns allesamt. Als sexy Polizistin im Auftrag der Cock Police wagte sich Crazy-Kate an die Stange und zog uns alle in den Bann. Nach und nach viel ihre Uniform zu Boden und sie überzeugte sich hier und da bei einigen, wie es um deren bestes Stück stand. Dann ging es noch einmal zurück an die Stange und als Dank bekam sie ihren wohlverdienten Applaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Langsam aber sicher neigte es sich dem Ende… mal wieder. Die letzten Clips wurden festgehalten und als die Kameras dann sicher verstaut waren, lies man die Party zusammen in einer noch kleinen gemütlichen Runde ausklingen. Es ist, gerade auch für mich, immer ein merkwürdiges Gefühl wenn der Zeitpunkt da ist, an dem man vor dem Freaky Rock steht und… ja… „Tschüss und bis zum nächsten Mal!“ sagen muss. Abschiede sind definitiv nicht meine Stärke,… das steht fest. Doch sei es wie es sei,… auf einen Abschied folgt meist auch ein Wiedersehen und auf dieses freue ich mich jetzt schon sehr. Auch wenn es ein paar Wochen länger dauern wird bis wir uns alle wieder sehen werden,es kommt nicht darauf an wann dies sein wird sondern darauf das es sein wird. Daher merkt euch alle den 8. November 2014 schon einmal vor, denn ich möchte nicht ohne euch feiern müssen! Bis dahin euer Micha-Intim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.