MyDirtyPornDate 15

Hamburg/Geesthacht – Nach einer doch etwas längeren Pause von gut acht Wochen, und einem kleinen Abstecher von Crazy-Kate nach Berlin zur Venus 2014, stand endlich die MyDirtyPornDate 15 an. Die Vorfreude war bei allen spürbar gross, denn egal wen man fragte oder mit wem man schrieb, es gab meist nur ein Thema,… und das war die kommende MyDirtyPorndate gewesen. Und natürlich lies ich mir das auch wieder einmal nicht nehmen und machte mich auf den weiten Weg nach Hamburg.

Doch wie sollte es auch anders sein… meine Odyssee mit der Deutschen Bahn nimmt einfach kein Ende. Kaum zu glauben, aber wahr… genau an diesem Wochenende sollte die GDL erneut streiken und das über sage und schreibe vier volle Tage. Doch dieses Mal hatte ich noch Glück im Unglück… denn die Deutsche Bahn schaffte es soweit den Schienenverkehr mit einem Notfahrplan am Laufen zu halten und so fuhr jede fünfte ICE-Verbindung wie vorgesehen. So war ich mit nur knapp zwei Stunden Verspätung noch mehr als gut dran und als ich am Hamburger Hauptbahnhof ausstieg, war ich einfach nur froh wieder hier zu sein. Ein unbeschreibliches Gefühl, denn es verbindet einen so viel mit dieser Stadt,… und damit mein ich nicht nur die MyDirtyPornDate an sich sondern die vielen Freundschaften und einzigartige Momente, die man erlebt und so schnell nicht vergessen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die letzten Kilometer bis nach Geesthacht lagen noch vor mir, doch diese sollte ich schnell hinter mir lassen und so ging es Richtung Hotel. Nachdem einchecken ging es aufs Zimmer, ein wenig frisch machen und erholen von der Fahrt, bevor man sich am Abend mit einigen Freunden auf einen Drink traf. Der Abend an sich verging, während man sich unterhielt und einiges zu Lachen hatte, wie im Fluge und so stand am nächsten Morgen auch schon die MyDirtyPornDate 15 auf dem Programm. Während man den Tag entspannt vorüberziehen lies, bevor es am Abend ins Freaky Rock in Geesthacht zur MyDirtyPornDate ging, nutze ich die Zeit für ein paar ruhige Minuten an der Elbe um meinen Kopf von allem ein wenig frei zu bekommen. So völlig in Gedanken machte ich mich dann auf den Weg zurück ins Hotel, doch da kam mir jemand entgegen, auf die ich mich am heutigen Abend schon sehr freute. In Berlin waren wir uns zum ersten Mal über den Weg gelaufen, Taylor Burton und ich, und nun sahen wir uns zum Glück auch schon wieder. Nur dieses Mal hatten wir ein wenig mehr Zeit und Ruhe um uns zu unterhalten und so nutzen wir den Moment auch voll und ganz aus.

Kaum zu glauben, dass wir uns so lange unterhalten hatten, denn wir waren ein wenig erschrocken, als wir auf die Uhr schauten. Die MyDirtyPornDate war nur noch wenige Stunden entfernt und so trennten sich fürs Erste unsere Wege. Während Taylor Burton noch ein wenig den Blick auf die Elbe genoss, machte ich mich auf ins Hotel und langsam aber sicher fertig für die Party. Dann war es auch schon soweit… und man machte sich auf den Weg ins Freaky Rock.

Dort angekommen kam man aus dem Staunen fast nicht mehr raus, denn es war schon ziemlich was los und die wartende Schlange war so lang wie selten zuvor. Die Freude war natürlich gross unter all den Gesichtern einige bekannte wieder zu sehen und natürlich hatte man sich allerlei nach rund acht Wochen zu erzählen…

Wenige Minuten später öffnete uns eine strahlende Crazy-Kate die Tür und somit konnte die MyDirtyPornDate endlich in den Abend starten. Nachdem man das Übliche hinter sich hatte mischte man sich unter die Leute. Die ersten, die ich an diesem Abend in meine Arme schliessen durfte waren Crazy-Kate und SexMausHH. Nach der gefühlten halben Ewigkeit tat das Wiedersehen mehr als nur gut und wir stiessen auf einen tollen Abend an. Einen kurzen Moment später konnte ich Mia-Bitch in die Arme schliessen und dabei gratulierte ich ihr noch nachträglich zum Geburtstag.

Nach einem kurzen Plausch machte ich mich dann auf zu einem ersten kleinen Rundgang. Hier und da gabs die ein oder andere herzliche Umarmung zur Begrüssung und ich stiess mit einigen auf den Abend an, unter anderem mit LilliePrivat, Doro-Hotblondie, Lana Vegas, BeautyXXL, und nicht zu vergessen natürlich Taylor Burton. Zu ihr gesellte ich mich, als Crazy-Kate das Mikrofon ergriff um nocheinmal alle ganz herzlich auf der Party zu begrüssen und dabei nutzte sie die Gunst der Stunde um alle anwesenden Mädels näher vorzustellen. Mit grossem Applaus bedankten sich alle Anwesenden bei ihr und schon wenige Momente später heizte Mia-Bitch gemeinsam mit Ashlee-Cox in der ersten Show des Abends allen kräftig ein. Und gemäss dem Motto der Show „Die Putz-Feen“ wurde auch jedes Objekt der Begierde fein säuberlich unter die Lupe genommen und solange behandelt bis es blitzeblank wieder strahlte. Nachdem Mia-Bitch und Ashlee-Cox ihren Staubwedel geschwungen hatten kamen auch solangsam alle auf den Geschmack und so entstanden die ersten heissen Streifen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Während die Räumlichkeiten zum Drehen nun grossen Anklang fanden, unterhielt ich mich zu meiner grossen Freude mit Markus Graf, denn auch er war der Einladung von Crazy-Kate gefolgt. Da wir uns in Berlin auf der Venus das erste Mal gesehen und kennen gelernt hatten, war das Wiedersehen nach so kurzer Zeit was sehr schönes. Klar, natürlich war auch die Venus zwischen uns noch einmal Thema, denn jeder von uns hatte seine Eindrücke gewonnen und es war interessant auch mal seine Meinung zur Messe zu hören. Schlussendlich kamen wir aber auf den selben Nenner, denn Steigerungspotenzial hat die Venus allemal. Doch wir schweifen ab… wer noch mehr zur Venus wissen möchte, oder einfach meine Erlebnisse in meinem ausführlichen Rückblick nachlesen möchte, kann dies gerne tun.

Kommen wir wieder zurück zum eigentlichen, der MyDirtyPornDate… denn je später der Abend wurde, desto ausgelassener wurde gefeiert und die weiteren Show-Einlagen trugen dazu erst recht bei. Neben Crazy-Kate, die zusammen mit Hardcore-Nicky, die Stange mit ihren heissen Bewegungen und Hüftschwüngen unsicher machte, sorgte wiederum Stellas Domination mit ein paar Peitschenhieben für Zucht und Ordnung auf der Tanzfläche. Und das nicht nur dort…

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch wie so oft verging die Zeit im Handumdrehen und so neigte sich auch diese MyDirtyPornDate langsam ihren Ende. Was bleibt sind auf der einen Seite schöne Erinnerungen und zum Teil neue Freundschaften, und zum anderen natürlich eine Menge an Bildern und Videos, die einen zumindest in Gedanken zurück auf die Party holen. Und allzulange müssen wir ja zum Glück nicht mehr warten, denn die 16te MyDirtyPornDate steht auch schon in den Startlöchern. Am 6. Dezember 2014 wird nicht nur der Nikolaus die dirty Weihnachtsfeier unsicher machen, denn ich vermute mal schwer, dass wir uns alle an diesem Tag wiedersehen werden! Euer Micha-Intim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.