MyDirtyPornDate 9

Hamburg – Eine gefühlte Ewigkeit ist vergangen und das Warten hat endlich ein Ende. Denn das Team des MyDirtyPornDate meldet sich mit der neunten Auflage zurück und lässt es in Hamburg wieder einmal so richtig krachen. Dies konnte und wollte ich mir nicht nehmen lassen und war somit für euch wieder am Start bei der geilsten Party Deutschland´s.

„Endlich,… endlich wieder da!“, dachte ich mir, als ich am Hamburger Hauptbahnhof, nach einer ca. sechs Stunden langen Fahrt, aus dem Zug stieg. Es war auch ein echt schönes Gefühl wieder in Hamburg zu sein und mit diesem machte ich mich auf den Weg zum Hotel. Was mich dann im Hotel erwartete, war auch echt einmalig und das habe ich in meiner bisherigen MyDirtyPornDate-Laufbahn so noch nicht erlebt. Wie ihr euch mit Sicherheit denken könnt, hat man sich bereits im Vorfeld der Party über etwaige in Frage kommende Hotels unterhalten. So kam es dann, dass einige Amateure als auch einige Gäste im selben Hotel untergekommen waren… darunter CrazyAngel, Ashlee-Cox und meine Wenigkeit. Ist ja im Grossen und Ganzen eigentlich nichts besonderes,… sollte man meinen.

Als ich am Hotel ankam und eingecheckt hatte, stand auch schon das erste Wiedersehen auf dem Porgramm. Und zwar das, auf das ich mich mitunter am Meisten gefreut hatte,… nämlich das, mit meiner lieben CrazyAngel. Viel zu lange war es her, dass wir uns gesehen hatten, denn Berlin lag mittlerweile auch schon wieder knapp vier Monate zurück. Die Freude war gross und doch trotz der langen Zeit kam es einem so vor als hätte man sich gestern erst gesehen. Nachdem wir ein paar Minuten uns unterhalten hatten, wollte ich mich dann doch ein wenig frisch machen und mal mein Zimmer beziehen. Ich schnappte meine Tasche und wir machten uns auf den Weg… Doch wie es der Zufall wohl so wollte, kamen wir wenige Momente später nicht mehr aus dem Lachen heraus. Denn,… unsere Zimmer lagen nicht nur auf der selben Etage, nein… sondern auch genau gegenüber voneinander. Wir hatten wohl ein wenig zu laut gelacht, denn die Tür neben meinem Zimmer öffnete sich und… ich staunte echt nicht schlecht, als ich bemerkte wer da in der Tür stand. Es war niemand anderes als mein guter Freund CrazyDarkSex. Nach einer kräftigen Umarmung zur Begrüssung kam auch er ins Staunen, als CrazyAngel und ich ihm erzählten warum wir aus dem Lachen nicht mehr heraus kamen. Ein Grinsen konnte ich mir aber nicht verkneifen als sie das erzählte, denn es war einfach ein unglaublicher Zufall, der sich da ergeben hatte. Und dem Zufall war immernoch nicht genüge getan wie es schien, wie sich später herausstellte. Denn wir hatten noch eine weitere Amateurin mit Ashlee-Cox mit auf der „Pornoetage“, wie wir sie in Anbetracht der Umstände so liebevoll getauft hatten.

Nachdem wir uns dann alle ein wenig erholt und frisch gemacht hatten, traf ich mich zuerst noch kurz mit CrazyAngel, da ihre Abendplanung ein wenig anders aussah als die von CrazyDarkSex und mir. Denn sie traf sich mit Doro HotBlondie, die ebenfalls nach Hamburg gereist war um am MyDirtyPornDate teilzunehmen. Die beiden Mädels machten zusammen die ein oder andere Bar zusammen unsicher während wir beide den Abend mit sehr guten Freunden und einem Bierchen haben ausklingen liesen…

Am nächsten Tag war es dann auch endlich soweit, worauf wir uns alle schon so sehr gefreut hatten. Das MyDirtyPornDate und das grosse Wiedersehen stand auf dem Programm. Doch bis dahin waren es noch ein paar Stunden und diese nutzen alle noch um sich ein wenig aus- zuruhen bevor es am Abend hiess… Licht aus, und let´s get ready to Paaaaaaaarty!

Der Abend rückte immer näher und da sich CrazyAngel, Ashlee-Cox und die anderen Amateure sich bereits vorab im Club trafen, beschlossen wir, noch vor der Party etwas Essen zu gehen. Bevor wir uns aber aufmachten, warteten wir im Hotel noch auf zwei Freunde. Als die beiden dann eingetrudelt waren, machten wir uns auf den Weg und was bot sich da nicht am besten für an, als das 5 Sterne Restaurante schlechthin am Platz – genau,… eine Runde Megges für alle. Gestärkt und mit etwas im Magen machten wir uns dann auf Richtung Club. Als wir dort ankamen, warteten dort auch schon bereits einige vor der noch verschlossenen Tür. Schon hier war die Freude gross, denn es waren einige bekannte Gesichter darunter gewesen und man kam natürlich gleich auch ins Gespräch. Und als dann unsere liebe Crazy-Kate die Tür öffnete stieg die Freude natürlich noch um so einiges mehr an.

Als dann die Formalitäten wie Eintritt und Bändchen abgearbeitet waren, ging es auch schon unter´s Volk und für mich hiess es erst einmal bei einigen Leuten Hallo zu sagen… wie bei Doro-Hotblondie oder auch bei CherieNoir. Das Wiedersehen mit Doro war echt schön an diesem Abend, denn wir hatten uns zuletzt auf der Venus gesehen und diese liegt ja bekanntlich schon ein Weilchen zurück. Während die Party allerdings nur langsam in Schwung kam, merkte man Crazy-Kate dann doch eine leichte Nervosität an. Denn leider, so muss man sagen, hatten einige Amateure, die angekündigt waren, abgesagt und das zum Teil leider auch erst einige Stunden vor der Party. Somit hatten von allen angekündigten Amateuren gerade mal zwölf den Weg nach Hamburg auf sich genommen um beim MyDirtyPornDate dabei zu sein und denen war Crazy-Kate mehr als dankbar, dass sie da waren. Als eine der ersten Shows für diesen Abend auf dem Programm stand, waren Mia-Bitch, Die-geile-Sandra und Ashlee-Cox bereits fleissig gewesen und hatten schon ihre ersten Clips im Kasten. Daher staunten wir nicht schlecht, als wir sahen wer den Part übernehmen wird – es war Crazy-Kate selbst. Sie holte sich einen der Sessel heran, schnappte sich einige der Gäste und dann hiess es für sie Blasen bis der Arzt… ähm…. die Sahne kommt. Unter den Blicken aller bekam sie von jedem das was sie wollte und es gab den verdienten Applaus für Crazy-Kate.

 

 

 

 

 

 

 

 

So verging der Abend Stück für Stück und die Mädels gaben ihr Bestes, damit auch jeder der mal zum Zuge kommen konnte. Dreh um Dreh wurde ausgemacht, Clip um Clip entstand und als es dann ein wenig ruhiger zu früher Stunde wurde, legten Mia-Bitch und Ashlee-Cox nochmals einen drauf und luden zum fröhlichen Anspritzen ein… Dieser Einladung kamen dann doch noch so einige nach und es wurden die letzten Reserven für die beiden mobilisiert. So wurde auch die wohl letzte Show an diesem Abend ein voller Erfolg und noch einmal so richtig spritzig. Nach diesem wohl krönenden Abschluss kam man noch ein wenig zum Quatschen zusammen, stiess ein wenig noch auf den Abend an und tauschte sich hier und da noch untereinander aus bevor es hiess langsam aber sicher Abschied zu nehmen von allen. Mit einem traurigen Auge nahm man alle in den Arm und verabschiedete sich. Doch im Wissen, dass man sich schon bald wieder sehen würde, wurde es ein kleinwenig erträglicher. Denn bis zum 22.März 2014 ist es nicht mehr allzu lange hin und eins ist gewiss,… spätestens dann knallen die Korken und es wird wieder so richtig dirty gefeiert werden. Bis dahin euer Micha-Intim

1 Kommentar

  1. Super geschrieben wie immer… was ich aber mal finde wäre ein Erwähnen von neuen Gesichtern. Kann der Micha ja mal in Zukunft beachten. War beim Bericht der 7ten Porndate schon zu bemerken (Hab ich auch erst im Nachhinein bemerkt), dort hätte man Cassy erwähnen können und nicht nur Kim Dirt. Und bei der 9ten jetzt Nasty Mia… Ist ja auch irgendwie schön wenn neue Damen die Porndate bereichern. Kann man doch ruhig mal erwähnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.