NakedKitchen Volume 7

Stuttgart – In der NakedKitchen konnte Moderatorin Nylonfee-Isabella schon so einige tolle Mädels begrüssen… Claudia-Bitch, Bonita de Sax, und Mia Julia… um nur einige zu nennen. Doch in der heutigen Ausgabe sollte all dies noch einmal getoppt werden, denn am Herd stand mit Edona James eine ganz besondere Frau.

Zugegeben, mit dem Namen Edona James konnte ich bis vor kurzem nicht allzu viel anfangen. Dies sollte sich jedoch im Vorfeld zur NakedKitchen ändern, denn ich kam nicht umher mich ein wenig mit ihr zu beschäftigen. Im Zuge dessen ziehe ich auch meinen Hut vor Edona, denn wer die junge und selbstbewusste Frau bereits kennen lernen durfte, der weiss, dass sie eine besondere Geschichte zu erzählen hat. Da Edona mit dieser Geschichte offen umgeht und auch gerne darüber spricht zeigt, dass sie keinen einzigen Schritt bisher je bereut hat und zu all ihren Entscheidungen steht. Den Mut, sich seiner Ziele anzunehmen, egal wie schwer oder mit welchen Strapazen sie verbunden sind, benötigt viel Entschlossenheit und einen starken Willen. Und für genau diesen bewundere ich Edona schon ein wenig, denn selten habe ich so eine lebensfrohe Persönlichkeit kennen lernen dürfen. So hart der zurückgelegte Weg vom Mann zur Frau auch gewesen sein mag, umso glücklicher ist Edona heute in ihrer Haut… im wahrsten Sinne des Wortes. Und das merkt man ihr auch an…

Während den einzelnen Gängen wurde dies natürlich auch Thema zwischen Nylonfee-Isabella und Edona in der NakedKitchen. Für Isabella als auch für mich war dieser kleine Einblick mehr als interessant, denn selten bekommt man diesen in dieser Art und Weise. Allein der medizinsche Aspekt und Aufwand… Hormonbehandlung… etwaige Operationen… usw ist enorm und mehr als zeitintensiv.

Bevor euch nun der Appetit jedoch abhanden kommt, verrate ich euch an dieser Stelle, was in der NakedKitchen leckeres gekocht wurde…

Vorspeise
Jakobmuscheln im Speckmantel mit warmem Salat von Austernpilzen

Hauptgang
Surf n Turf „NakedKitchen“
Lammhüfte mit gebratenen Riesengarnelen und gebratenen Zucchinischeiben in Trüffelbutter

Dessert
Johannisbeersorbet mit Champagner

Die drei Gänge klingen nicht nur lecker, sie sind es auch. Ohne Zweifel kocht Edona privat auch sehr gerne, denn sie hatte keinerlei Probleme mit den Zutaten oder mit deren Zubereitung. Auch das Ergebnis konnte sich von Gang zu Gang mehr als nur sehen lassen und die Kostproben waren sehr lecker gewesen, auch wenn ich bis dato weder ein Fan von Muscheln noch von Lamm gewesen bin…

Doch auch an diesem Dienstag verflog einmal mehr die Zeit und so hiess es, nach einer erfolgreichen Produktion, Abschied zu nehmen. Edona James wird man aller Vorraussicht nach auf der Venus 2015 in Berlin antreffen und auf das Wiedersehen in den Messehallen unterm Funkturm freue ich mich schon jetzt. Was noch bleibt ist ein kleiner aber feiner Ausblick auf die heissen Köchinnen, die demnächst die NakedKitchen unsicher machen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.