Rückblick 2021 – Variantenreich

2021… das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, denn langsam aber sicher brechen die letzten Tage… die letzten Stunden… des Jahres an. Und so ist es für mich wieder einmal an der Zeit den Blick auf ein Jahr zu werfen, dass – wie schon 2020 – „anders“ war… Anders als wir es uns gedacht und erhofft hatten, denn es glich vielmehr einer schlechten Fortsetzung – als einem guten Ende – und stellte uns somit erneut vor grosse Herausforderungen…

Bei alldem ist eines umso wichtiger… die schönen Momente, die wir gemeinsam im Laufe des Jahres erleben durften, nicht zu vergessen! Denn genau diese Momente sollten wir zu schätzen wissen… nicht nur weil sie ein Teil von uns sind sondern weil sie uns mit den Menschen verbinden, die uns am Herzen liegen… und dank dieser Menschen werden solche Momente immer wieder zu etwas Besonderem ♥

 

#Quarantäne

… und das für insgesamt vier lange Wochen. Denn im Frühjahr diesen Jahres wurde ich positiv auf SARS-CoV-2 – oder auch COVID19 (coronavirus disease 2019) genannt – getestet. Es wurde bei mir jedoch eine der in Zwischenzeit mutierten und auftretenden Virus-Varianten… die britische bzw. Alpha-Variante B.1.1.7… festgestellt. Entsprechend der aktuellen Gesetze und Richtlinien wurde mir seitens des örtlichen Gesundheitsamtes eine Quarantäne von zwei Wochen verordnet… die angesichts meiner langanhaltenden Symptome – starkem Reizhusten und Schnupfen – mehrfach verlängert wurde. Und so wurden aus anfänglichen zwei ganze vier lange Wochen…

Dennoch… ich hatte, angesichts meines Krankheitsverlaufes… Glück! Denn im Vergleich zu anderen aus meinem Umfeld, die selbst an COVID19 erkrankt waren, hatte ich einen recht milden Krankheitsverlauf… von Schüttelfrost… über Kopf- und Gliederschmerzen… bis hin zu „normalen“ Grippe-Symptomen wie unter anderem Husten,… Schnupfen,… oder auch leichtem Fieber. Auch war nach nur drei Tagen der ganze Spuk vorbei…

Keineswegs möchte ich das Virus an sich oder dessen in der Zwischenzeit mutierten und auftretenden Varianten –  britische bzw. Alpha-Variante… südafrikanische bzw. Beta-Variante… brasilianische bzw. Gamma-Variante… indische bzw. Delta-Variante  – als „harmlos“ darstellen. Denn jeder Mensch ist anders,… und jeder Mensch reagiert auf solch eine Erkrankung anders! Erst recht, wenn man gesundheitlich angeschlagen ist und das Imunsystem mit anderen Dingen zu kämpfen hat. So kann solch ein Virus im schlimmsten Fall verheerende Folgen haben… wie bei Millionen von Menschen, die dem Virus seit Ausbruch und Beginn der weltweiten Pandemie zum Opfer gefallen sind… #COVID19 #Pandemie

 

#EinHauchVonNormalität

… kehrte zum Glück zurück. Denn mit sinkenden Infektionen und einem somit niedrigen Infektionsgeschehens wurden die bestehenden Richtlinien und Regelungen für die vielen betroffenen Bereiche des öffentlichen Lebens überarbeitet und entsprechend angepasst. So konnte nicht nur der Einzelhandel nach einem langen – vielleicht zu langen – Lockdown endlich wieder aufatmen…

… denn auch ich hatte allen Grund zur Freude! Nicht nur, weil meine Planungen – gerade im Vergleich zum vegangenen Jahr – nicht umsonst waren,… sondern weil es für mich im September diesen Jahres wieder auf die schöne balearische Insel Mallorca gehen sollte…

Schliesslich war es soweit… und es war ein so schönes Gefühl wieder zurück auf der Insel zu sein,… die Sonne auf der Haut zu spüren,… das Rauschen des Meeres zu hören,… und den weit entfernten Horizont zu sehen. Viele weitere dieser Momente folgten… doch die wohl schönsten Momente erlebte ich in diesen Tagen mit einer guten Freundin an meiner Seite…

Von Can Pastilla aus machte ich mich auf den Weg nach Palma de Mallorca,… und traf kurz vor meiner lieben Wild-Vanilla an unserem Treffpunkt, dem Plaza de Espaná, ein. Nur wenige Minuten nach mir traf auch sie am Plaza ein… und die Freude über das Wiedersehen war gross, denn wir hatten uns seit über einem Jahr nicht gesehen…

Vom Plaza de Espaná aus machten wir uns nur wenig später auf den Weg durch die Strassen von Palma… und landeten am Plaza de la Llotja. Man kann hier die im 15ten Jahrhundert erbaute Llojta de Palma – die damalige Seehandelsbörse – besichtigen und die beeindruckende Architektur auf sich wirken lassen. In der Nähe des Monument Ramón Llull legten wir eine Pause in einem kleinen Cáfe ein,… bestellten uns einen Kaffee,… und unterhielten uns ein wenig. Nach dieser kleinen Stärkung führte uns unser Weg in Richtung Catedral de Palma de Mallorca… Der Bau der Kathedrale von Palma de Mallorca begann im 12ten Jahrhundert – Grundsteinlegung im Jahre 1230 – und endete im frühen 20sten Jahrhundert. Für mich ist die Kathedrale eines der beeindruckendsten Bauwerke, die ich je gesehen habe… sowohl aus der Ferne als auch aus der Nähe…

 

 

Nachdem wir noch die Chance für das ein oder andere Erinnerungsbild genutzt haben, machten wir uns von der Catedral de Palma de Mallorca aus wieder auf den Weg Richtung Plaza de Espaná… Jedoch legten wir noch ein zwei kleinere Abstecher ein… zum einen kamen wir am wohl ältesten Olivenbaum der Insel vorbei. Dieser steht am Plaza de Cort und soll mittlerweile zwischen 800 und 900 Jahren alt sein… und zum anderen kamen wir noch am Plaza de Major – Historischer Marktplatz – vorbei. Es führen viele Wege zum Plaza de Major, denn dieser ist noch immer der Mittelpunkt des öffentlichen Lebens der Altstadt von Palma de Mallorca…

Nach dieser einmaligen und einzigartigen Tour durch Palma de Mallorca mit Dir an meiner Seite kann ich nur eines sagen… Danke ♥ … Danke für die tollen Einblicke und die vielen schönen Momente, die wir über den Tag hinweg zusammen hatten… und für den Muskelkater natürlich *lächelt* Dank Dir habe ich wahrscheinlich auch manches gesehen, was man so nicht sehen würde… wie die kleinen Seitenstrassen und Gassen, die ihren ganz eigenen Charme mit sich bringen und abseits der Einkaufsmeilen verlaufen… #Lieblingsmensch #Mallorca

 

#DasBeste

… kommt zum Schluss! Jedoch ist für mich das Beste nicht das Erreichte… oder das Geleistete… Das Beste sind für mich die Menschen, die ich an meiner Seite habe… meine Familie… meine Freunde… meine Bekannten… und das war und wird auch für immer so bleiben! Denn dank euch wird das Leben erst lebenswert und mit euch werden die vielen schönen Momente erst zu etwas Besonderem ♥ Danke, dass es euch und ganz besonders Dich… liebe Wild-Vanilla… liebe Saskia-Farell… liebe Crazy-Kate… liebe Strip-Maus… liebe Lena-Nitro… liebe Miley-WeaselParkplatzluder19… liebe Caralia-Deluxe… an meiner Seite gibt ♥ #Freunde #DerMomentZählt

 

Wieder ist es einmal soweit… die letzten Worte des Jahres 2021 brechen an. Und mit diesen möchte ich euch noch schöne und besinnliche Festtage wünschen, die ihr hoffentlich im Kreise eurer Liebsten verbringen könnt. In diesem Sinne… Frohe Weihnachten und kommt mir alle gut ins neue Jahr 2022! Euer Micha-Intim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.