Venus 2013 – Der Rückblick

Berlin – Vier lange Tage in den Messehallen unterm Funkturm… Vier Tage, in denen die Venus 2013 unsere Bundeshauptstadt Berlin zum erotischsten Punkt in Deutschland  werden lies. Nun, gut ein paar Wochen später, werfen wir einen ausführlichen Blick zurück auf genau diese vier langen Messetage. In diesem Bericht werde ich euch natürlich an den Eindrücken und den schönen Momenten der Messetage teilhaben lassen. Auf geht´s…!

Ein paar Tage zuvor hatte meine kleine Rundreise durch den Norden Deutschland´s in Hamburg, beim MyDirtyPornDate 6, begonnen. Von Hamburg aus ging es am Folgetag direkt nach Kiel zur lieben Merry4Fun weiter. Und das Treffen mit ihr, so muss ich gestehen, konnte nicht einmal die Venus 2013 im nachhinein übertreffen. Nachdem ich von Kiel aus paar Tage noch bei meiner Verwandschaft  zum Ausspannen verbracht habe, ging es am Donnerstag, den 17. Oktober 2013, weiter nach Berlin. Nach knapp 5 Stunden Fahrt war der Messedamm, der Funkturm und die Venus in Sichtweite und ich entschloss mich, da ich gegen Nachmittag schon in Berlin angekommen war, dann doch noch für ein paar Stunden zur Messe zu gehen. Ersteinmal hiess es aber im Hotel einchecken und ein wenig frisch machen. Da ich das Glück hatte und mein Hotel recht nahe, knapp 2km, am Messegelände lag lies ich mein Auto auch stehen und vertrat mir die Beine ein wenig. Nicht mal 20 Minuten später stand ich auch schon am Funkturm und staunte nicht schlecht, wie gross das Messegelände an sich doch war. Dazu sagen sollte ich, dass es meine erste Venus und auch mein erster Aufenthalt in Berlin war. Somit war alles, also wirklich alles neu für mich gewesen.

Doch schon kurz nachdem Einlass und dem darauf folgeneden ersten Rundgang kam leider schon eine gewisse Ernüchterung auf. Denn wenn man das Messegelände an sich sieht, hat man schon, muss ich zugeben, gewisse Erwartungen an die Venus. Und wenn man es genau nimmt, alles etwas zusammenrückt, dann kann man die Venus auf ganze zwei Hallen unterbringen. So war zumindest mein Eindruck den ich in den ersten Stunden gemacht habe. An diesem ersten Messetag war dann auch nicht mehr viel auf dem Programm bei mir ausser hier und da Hallo zu sagen bei einigen Bekannten wie Xania-Wet, Mia-Gun, TexasPatti oder auch LissLonglegs.

Da am Abend des ersten Messetages die Venus Awards auf dem Programm standen, und diese ihre Schatten schon weit voraus warfen, kam es, dass viele der Nominierten sich recht früh am Abend von der Messe verabschiedeten. Ich machte mich dann auch auf ins Hotel, um mich noch ein wenig von der Fahrt und den ersten Stunden auf der Venus zu erholen. Der zweite und dritte Messetag sollte jeweils wesentlich anstrengender und interessanter werden als die paar Stunden am vorherigen Tag. Gegen 11 Uhr öffnete die Venus wieder ihre Pforten und ich war kurz nach 11 Uhr bereits auf den Beinen und auf dem Weg zur Messe. Als ich ankam staunte ich vorallem am Samstag nicht schlecht, über die Menschenmengen , die bis zum Ende des Parkplatzes aufreihte und darauf wartete die heiligen Hallen zu betreten.

Als ich das am Samstag sah, war ich darüber echt froh gewesen mein VIP-Ticket zu haben… Nicht´s desto trotz musste man dann doch sagen, zum Glück ist doch nicht alles auf nur zwei Hallen beschränk gewesen.. Vorallem am Samstag, dem Haupttag, gab es kaum Luft zum atmen, und man konnte, je nachdem wo man sich gerade aufhielt, nicht mehr umfallen. So eng und voll war es zum Teil gewesen und man stand auch, unter anderem bei LexyRoxx ca. 90 Minuten für eine signierte Autogrammkarte an.

An den beiden Messetagen war ich in etwa acht bis neun Stunden auf der Messe anwesend, und lernte viele neue Leute kennen. Unter anderen die Jungs René und Schöni von der René Schwuchow Show, LexyRoxx und Aische-Pervers, LissLonglegs, Doro-Hotblondie, Wild Cherry oder Maria Mia und BellaBlond, die am Stand von Magmafilm mitdabei waren.. Aber auch Altbekannte traf man wieder, unter anderem CrazyAngel, worüber ich mich sehr gefreut hatte. Aber dazu gleich mehr…. Die meiste Zeit stand ich in der Nähe des HappyWeekend-Standes, da ich hier einfach die meisten Leute kannte und sie auch soweit nicht´s gegen hatten, was mich auch sehr gefreut hatte. Denn das ist auch nicht selbstverständlich und dafür möchte ich mich bei euch allen, rund um TexasPatti, Lena-Nitro, und Mia-Gun bedanken.

Und kommen wir noch einmal auf das Wiedersehen mit CrazyAngel zu sprechen. Da wir uns vorab schon über die Venus unterhalten hatten, und CrazyAngel auch ein kleines Fantreffen, wie Anfang des Monats in Stuttgart, veranstalten wollte, war ich hier natürlich gerne mit dabei. So kam es, dass wir uns am Freitag Abend trafen und in einer kleinen Runde auf das Wiedersehen angestossen haben. Es war ein doch wieder unvergesslicher Abend gewesen, an dem wir viel gelacht haben und auch das ein oder andere Bier geleert haben. Und ich freue mich jetzt schon sehr darauf, sie bald möglichst wieder zusehen!

Am Samstag Abend war dann doch noch Party angesagt, denn es stand noch die Netstars-Party im Berliner Club Adagio auf dem Programm. Hier feierten alle noch einmal ausgelassen zusammen bis in die frühen Morgenstunden und man unterhielt sich sowohl über die Venus als auch über das ein oder andere geschäftliche Thema noch…. aber je später der Abend wurde umso mehr wurde gefeiert. Und das zu recht…

Und dann war es auch schon wieder Sonntag gewesen,… der vierte und somit letzte Messetag brach an. Für mich hiess es auch gleichzeitig Koffer packen und dann noch einmal auf der Messe vorbeischauen bevor es nach Hause ging. Auf der Messe blieb ich noch gut ein paar Stunden, bis ich mich dann von allen meinen Lieben verabschiedete. Gestehen muss ich aber, dass ich eigentlich gar nicht gehen wollte, denn irgendwie fühlte man sich doch zu Hause bei all den Freunden und Bekannten, die man die Tage über um sich hatte. Aber es half alles nicht´s und so machte ich mich auf die lange Heimfahrt und lies in der Zeit all das erlebte, sowohl von der Venus als auch vom MyDirtyPornDate, in meinen Gedanken Revue passieren und ich muss ehrlich sagen, es war eine verdammt geile Woche gewesen mit euch allen! Danke dafür und ich freue mich darauf die ein oder anderen bald wiedersehen zu dürfen!

Mein Fazit zur Venus 2013 fällt leider dann doch etwas zwiegespalten aus. Auf der einen Seite war es ein wirklich einmaliges Erlebnis gewesen, weil es halt auch meine erste grosse Messe in dem Sinne war, aber auch weil man so viele bekannte Gesichter wieder gesehen hat und sich dadurch auch gleich wohlfühlte. Aber zum anderen muss ich leider auch gestehen, dass die Venus an sich kaum was zu bieten hatte und auch nicht so recht zu begeistern wusste. Schauen wir mal, was die Veranstalter sich für nächstes Jahr ausdenken werden. Der Termin steht zumindest schon einmal fest und die nächste Venus findet vom 16. bis 19.Oktober 2014 in Berlin statt. Natürlich in den Hallen unterm Funkturm, wo auch sonst… Aber bis dahin heisst es erst einmal „Der Letzte macht das Licht aus..!“

Ich möchte an dieser Stelle noch nichts versprechen, aber ich denke mal, dass wir uns nächstes Jahr, dort wiedersehen werden und zusammen ein paar schöne Tage in der Bundeshauptstadt verbringen werden. Bis dahin euer Micha-Intim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.