Venus 2014 – Da waren es nur noch Zwei…

Berlin – Kaum zu glauben, aber wahr…! Das Trio, dass die Venus in diesem Jahr repräsentieren sollte, wird nun überraschend doch nur ein Duo, bestehend aus Micaela Schäfer und Nina Kristin. Somit trennt sich das Venus Managment kurzer hand von Bettie Ballhaus und verzichtet auf jede weitere Zusammenarbeit!

Die Gründe für diese Entscheidung..? Lest am Besten selbst…

„Mit großer Verwunderung und Entsetzen haben wir festgestellt, dass es ein pornographisches Machwerk mit Dir gibt, das überhaupt nicht den Grundsätzen und der Philosophie der Venus entspricht. Aus diesen Gründen bedauern wir sehr, Dir mitteilen zu müssen, dass die Venus und Bettie Ballhaus ab sofort getrennte Wege gehen und wir auf Deinen Auftritt auf der 18. Venus verzichten.“

Diese Zeilen entstammen laut Informationen der BILD aus dem Kündigungsschreiben, dass an Bettie Ballhaus ging. Aus diesen Zeilen wird schon deutlich, dass die Venus wert auf „pornofreie“ Prominenz legt, die die Messe repräsentieren soll. Jedoch Frage ich mich in der Hinsicht, und das ist meine persönliche Meinung, was das soll?!?

Auf diese Frage gibt es auch eine dementsprechende Antwort vom Pressesprecher der Venus, Walther Hasenclever: „Es ist ein ungeschriebenes Gesetz der Venus, dass nur Stars die Gesichter der Messe werden dürfen, die nie Pornos gedreht haben. Dahinter steckt, dass wir mit pornofreien Prominenten werben, um neue Zielgruppen zu generieren.“

In gewisser Hinsicht kann man diese Argumentation verstehen, denn man spricht ein weitaus grösseres Publikum mit an. Doch aus meiner Sicht dreht es sich doch noch immer um eine Erotikmesse, oder nicht?!? Sollte diese nicht auch von Gesichtern der Branche repräsentiert werden, die diese in Deutschland überhaupt erst gross gemacht haben??

Bestes Beispiel ist für mich hierfür die Erotikmesse Extasia in der Schweiz, die meiner Meinung nach den richtigen Weg geht… Nichts desto trotz ändert dies nichts an der jetzigen Situation und auch Bettie Ballhaus ist für den Moment zu keiner Stellungnahme bereit. Wer sich nun auf ein Schwarz-Rot-Blondes Trio gefreut hatte, wird sich leider mit einem Duo begnügen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.