Micha-Intim meets Sandy4Love

Suhl – Der Micha und… spontan?! Hmmm,… ich glaube, wer mich kennt der wird mir sicherlich zustimmen, dass dies eine Tugend ist, die ich mehr als nur verinnerlicht habe und auch gerne mal an den Tag lege. So kam diese einmal mehr zum tragen, als ich mich völlig ungeplant auf den Weg nach Thüringen machte um mich mit der lieben Sandy4Love zu treffen.

Schon seit längerer Zeit, es müsste mittlerweile über ein Jahr schon sein, stehen die liebe Sandy4Love und ich in Kontakt, schreiben und telefonieren des öfteren gerne mal miteinander. Daher kennt und versteht man sich auch ziemlich gut, jedoch hat es uns bisher nie zu einem persönlichen Treffen gereicht. Dies sollte sich jedoch in diesen Tagen zu unserem Glück ändern…

Bereits Anfang April, also kurz vor meinem Urlaub und meiner geplanten Tour nach Hamburg, bekam ich mit, dass die liebe Sandy nach dem ein oder anderen Drehpartner suchte. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich zwar darüber nach sie anzuschreiben, verwarf den Gedanken jedoch wieder. Nachdem ich von meiner Tour zurück war, war ich doch ein wenig erstaunt darüber, dass ich Sandy´s Aufruf erneut sah. Daraufhin meldete ich mich bei ihr, um zum einen nachzufragen wie es ihr denn ginge und zum anderen warum die Suche noch immer so erfolglos war. Weder Sandy noch ich konnten so wirklich begreifen, warum sich das ganze so schwierig gestaltete obwohl wir uns sehr lange und ausführlich darüber unterhielten. Um Sandy dann doch noch ein wenig auf zu muntern meinte ich zu ihr, ich könne ja bei Bedarf einspringen falls… und dieser Gedanke schien ihr anscheinend mehr zu gefallen als ich in diesem Moment erahnen konnte.

Nach diesem Abend, an dem wir solange miteinander geschrieben hatten, sollten noch einmal ein paar Tage vergehen bis sich Sandy bei mir erneut melden sollte. Zu meiner Überraschung, denn damit hatte ich eigentlich überhaupt nicht gerechnet, lud sie mich in diesem Moment zu sich ein und sie würde sich auf das Treffen mit mir schon sehr freuen. Diese Zeilen zu Lesen freute mich natürlich und wie hätte ich da auch Nein sagen können. Somit hiess es für mich kurzerhand die Tasche zu packen um mich dann, an einem der kommenden Tage, auf den Weg nach Thüringen zu machen…

 

Damit hätte er wohl nicht gerechnet!

Ich kenne ihn ja schon länger aus dem Internet, aber leider haben wir es bisher noch nicht geschafft mit einem Treffen… Bis er mir die Tage eine Nachricht geschrieben hat, dass er ganz in meiner Nähe was zu tun hat und mich doch schon sehr gerne mal treffen möchte und ob ich Zeit hätte?
Da habe ich ihn ganz spontan zugesagt… zu einem „angeblichen“ FANTREFFEN! Aber wenn ein FAN so eine lange Strecke auf sich nimmt dann bekommt er natürlich auch eine geile Belohnung von mir…

 

 

 

 

Mit einem leichten Anflug von Nervosität drückte ich auf die Klingel, und Sekunden später sprang die Türe mit einem Surren aus dem Schloss. Nur noch ein paar Stufen trennten uns voneinander und wenige Augenblicke später war es dann auch soweit… zum ersten Mal konnten Sandy und ich uns in die Arme schliessen. Nach einer sehr herzlichen Begrüssung und einem kleinen Plausch bei einer Tasse Kaffee wollte sie sich kurz frisch machen gehen. Während Sandy nun im Bad verschwand, machte ich es mir mit einer weiteren Tasse Kaffee gemütlich und ich war einfach nur froh bei ihr zu sein. Doch schon wenig später hörte ich Sandy nach mir rufen… Was daraufhin passierte möchte ich gerne eurer Fantasie überlassen, denn mehr wird unter anderem nur auf MyDirtyHobby verraten…! Was ich an dieser Stelle jedoch verraten kann ist, dass dies nicht das einzigste Mal an diesem Nachmittag sein sollte, dass wir gemeinsam vor der Kamera standen…

Nach dieser mehr als gelungenen Überraschung seitens Sandy machten wir es uns nochmals gemütlich und unterhielten uns noch eine ganze Weile über die unterschiedlichsten Dinge. So kamen wir von einem zum anderen und die Zeit verflog dabei, als wäre sie nichts… Für mich war es dann langsam aber sicher an der Zeit, mich auf den Heimweg zu machen. Doch dies sollte sich noch ein wenig verzögern, denn meine liebe Sandy hatte noch einen spontanen Einfall und auf den war ich natürlich gespannt. Mit der Idee wusste sie mich zu begeistern, auch wenn es für mich zugleich eine kleine Premiere werden sollte. So kam es, dass wir uns gemeinsam auf den Weg Richtung Autobahn machten um von dort aus einen der ersten Rastplätze anzufahren und unsicher zu machen…

Der ein oder andere wird sich sicher denken können was wir schönes auf dem Rastplatz angestellt haben. Was genau passierte, und ob Sandy und ich dabei eventuell sogar erwischt wurden, möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten…

 

RISKANT Blowjob auf dem Rastplatz!

Diesmal habe ich mich mit einem User ganz dreist auf einem Rastplatz getroffen, er hatte mir gesagt, dass er Public geil findet! Da bin ich doch dabei! Hättest du Dich das auch getraut?

 

 

 

 

 

 

KRASS! Public PISS auf dem RASTPLATZ

Ich hasse Rastplatz-Toiletten, die sind immer so dreckig und stinken, aber pissen musste ich trotzdem. Ich habe mich einfach auf einen Tisch gesetzt und im hohen Bogen abgepisst. Der User, mit dem ich vorher auf dem Rastplatz gedreht hatte, hat mir zugeschaut…

 

Was ich an dieser Stelle jedoch noch von Herzen sagen möchte ist… Danke…! Danke für die mehr als schöne Zeit, die wir gemeinsam hatten und ich hoffe sehr, dass wir uns bald schon wiedersehen werden. Selten, und das meine ich auch so, habe ich mich bei einem ersten Treffen so wohl gefühlt wie bei Dir, liebe Sandy, und daher bin ich mehr als froh, dass es geklappt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.